Tipps bei Migräne

Fakt ist: Migräne ist nicht heilbar. Dennoch können Sie viel dafür tun, um die Häufigkeit der Schmerzattacken zu reduzieren. Der erste Schritt: Finden Sie heraus, welche Auslöser es bei Ihnen ganz persönlich sind, die das "Gewitter im Kopf" hervorrufen. Das ist wichtig, denn nur wer seine persönlichen Schwachstellen kennt, kann entsprechend vorbeugen. Lesen Sie hier, wie ein Migräne-Tagebuch bei dieser Spurensuche helfen kann und erfahren Sie, welche Tipps bei Migräne helfen können.

Tipps bei Migräne Tipps bei Migräne

Tipps bei Migräne

Welche Vorboten können auf eine bevorstehende Schmerzattacke hinweisen? Wie verhält man sich am besten, wenn es einen wieder einmal trifft? Und wie kann man erneuten Anfällen vorbeugen? Praktische Tipps für den Alltag haben wir hier für Sie zusammengestellt. Mehr erfahren

Migräne-Tagebuch Migräne-Tagebuch

Migräne-Tagebuch

Dokumentieren Sie Ihre Schmerzattacken am besten in einem Migräne-Tagebuch. Denn so können Sie auch nach Wochen noch die Stärke und die Dauer Ihrer Beschwerden genau nachvollziehen. Zudem kommen Sie möglicherweise auch unbekannten Migräne-Auslösern auf die Spur. Mehr erfahren

Checkliste Triggerfaktoren Checkliste Triggerfaktoren

Checkliste
Triggerfaktoren

Stress, Schlafmangel oder Alkohol – es gibt zahlreiche Auslöser, die eine Migräneattacke hervorrufen können. Doch welche sind es bei Ihnen? Eine Auswahl möglicher Triggerfaktoren haben wir hier für Sie zusammengestellt. Mehr erfahren

Migräne:
Ursachen und Auslöser

Stress, Schlafmangel & Co. – diese Trigger­faktoren sollten Sie kennen.

Stress, Schlafmangel & Co. – diese Triggerfaktoren sollten Sie kennen.

Was passiert bei einer Migräneattacke?

Oft fängt alles mit typ­ischen Vorboten an. Die Phasen eines Migräne­anfalls auf einen Blick.

Oft fängt alles mit typischen Vorboten an. Die Phasen eines Migräneanfalls auf einen Blick.

Migräne-Arten im Überblick

Mit oder ohne Aura? Stress- oder hormon­bedingt? Die Migräne hat viele Gesichter.

Mit oder ohne Aura? Stress- oder hormonbedingt? Die Migräne hat viele Gesichter.

Vergrößern
Verkleinern
Schließen
Pflichtangaben
FORMIGRAN 2,5 mg Filmtabletten (Wirkstoff: Naratriptanhydrochlorid).
Anwendungsgebiete: Zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphasen von Migräneanfällen mit und ohne Aura. FORMIGRAN Filmtabletten dürfen nur dann angewendet werden, wenn eine Migräne eindeutig diagnostiziert wurde.
Warnhinweis: Enthält Lactose
Apothekenpflichtig Referenz: FOR1-E03
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.